Neaskadiu seminar internetuv / Online-Kurs Neuskadisch

 

Frau Fritz und Herr Beate: Menschen- und Wortgeschlechter

Zurück zur Übersicht

Das Angebot war perfekt: Der deutsche und der neuskadische Geschäftsmann waren am Punkt, ihre Visitenkarten auszutauschen. Der Skadier meinte, er hätte nur eine rein neuskadische, der Deutsche meinte nur, egal - so tauschten sie dann. Schwer zu sagen, wer komischer kuckte: Fritz oder Beate?
Cover

"Beate" ist die männliche Form von "Beat". Bei Eigennamen werden "te" und "tz" angehängt, wenn man das Geschlecht nicht anders erkennen kann. Und das kann man nicht: Jeder Eigenname kann in Neuskadisch sowohl männlich als auch weiblich sein. Auf der Visitenkarte von Frau Beat steht dann "Beatz". Ein Fritz, der das kennt, wird sich als "Fritzte" oder "Frite" vorstellen.

Mehr als die Worte für Männer und Frauen sind aber nicht männlich oder weiblich. Es versteht dort niemand, warum der Mond männlich sein soll, obwohl er keinen Penis hat.
Und sagen Sie auf neuskadisch bloß nicht sowas wie "...Innen" oder "(m/w)". Bei solchen Sprachverrenkungen halten Sie sich lieber an den Rat der neuskadischen Gleichstellungsbehörde: Kurz drüber lachen und dann wieder die wahren Probleme angehen.
Nein, das Wortgeschlecht hängt einzig und allein von der Wortendung ab. Es sind zwei: Ti- und Ak-Worte. "dura", Mensch, ist ein Ak-Wort, "dote" und "duntz", Mann und Frau, sind beide Ti-Worte.

Die drei Worte kann man an Berufsbezeichnungen anhängen, wenn man nur Männer oder nur Frauen oder beide meint:
lasartak vertzadurak! = Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer!
lasartiz vertzaduntziz! = Sehr geehrte Lehrerinnen!


Das geht soweit, daß Neuskadisch für manche Berufe oder Tätigkeiten keine eigene Bezeichnung hat. Man nimmt einfach das Verb oder Adjektiv, das es beschreibt, und hängt "dura", "dote" oder "duntz" an.
Übrigens ist sogar das "Vaterunser" im Neuskadischen ein "Elterunser" - "Narizu orrone". Nicht "orrondote" und erst recht nicht "orrondura"!

Heißt das, ich darf meine Tochter Karl-Heinz nennen?

Am besten gleich "Karl-Heintz", dann sieht man am "tz", daß es eine Tochter ist.


Nächste Seite: Einen Cognacs, bitte: Wortgeschlechter "ti" und "ak"


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 28.07.2013 um 15 Uhr 27