Neaskadiu seminar internetuv / Online-Kurs Neuskadisch

 

We are the champions: Ein- und ausschließendes Wir

Zurück zur Übersicht

Nach dem Pokalfinale. Die Fans der Siegermannschaft feiern auf der Straße, singen den Queen-Hit von den Champions. Schön, daß sie eine Version in ihrer Landessprache haben. Hören Sie mal ganz genau zu. Warum singen die das manchmal anders? Sind die nur besoffen? Oder hat das was zu tun mit den anderen Fans, die sie beim Singen ansehen?
Cover

Wer ist Champion und wer nicht? Das kann die neuskadische Sprache genau ausdrücken. Es hängt davon ab, ob die Zuhörer ein Teil des "Wir" sind:
sumoke tzempioniz = Wir sind Champions, du auch
sumoze tzempioniz = Wir sind Champions, du nicht


Die Personalpronomen dazu sind:
nak = wir, du auch
nariz = wir, du nicht

"Nak venereak" ("wir Fans") sprach der Fan im Jubel vor dem Stadion, "nariz venereak" sagte er später, als er Nicht-Fans den Sport erklärte.

Auch im Vaterunser heißt es "nariz", denn der Angebetete ist ja nicht sein eigener Vater.

Zum Glück gilt es nicht als einklagbare Zusage, wenn man dem neuskadischen Gastgeber sein Auto als "naku motobiat" und nicht als "narizu motobiat" vorstellt. Ein entsprechender Prozeß endete mit einem Freispruch für Batkoniak-Touristen.


Nächste Seite: Wo der Daumen ist: Rechts und links


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 28.07.2013 um 15 Uhr 27