Neaskadiu seminar internetuv / Online-Kurs Neuskadisch

 

Mann beißt Hund: Der Umkehrfall

Zurück zur Übersicht

Geben Sie Skadiern einen Anlaß, übers Ausland zu lachen und dabei ausnahmsweise nicht über Sie: Erzählen Sie von den Formen des lateinischen Passivs. Die einen lachen, die anderen fragen nur zurück: Was ist denn ein Passiv?
Cover

Einen Passiv kennt Neuskadisch nicht wirklich, die Aufgabe übernimmt der "Umkehrfall" (Azkevorat).
Umkehrfall deshalb, weil das Subjekt zum Objekt und das Objekt zum Subjekt wird. Die eiserne Regel, daß das Subjekt immer vor dem Objekt steht, wird umgekehrt.

Der Azkevorat ist ganz einfach zu bilden. Sie müssen sich nichts merken wie "ich werde gebissen". Nein: Setzen Sie enfach das Wort "hik" vor das Verb.
Batzuk hotikeat dote. = Der Hund beißt den Mann.
Dote hik hotikeat batzuk. = Den Mann beißt der Hund. / Der Mann wird vom Hund gebissen.
Dote hotikeat batzuk. = Der Mann beißt den Hund.
Batzuk hik hotikeat dote. = Den Hund beißt der Mann. / Der Hund wird vom Mann gebissen.


JEDE Verbform kann ein "hik" vorangestellt bekommen, man muß sich den Azkevorat ja nicht als Verbform vorstellen, sondern als Satzform.

Und wenn der Hund NICHT gebissen wird?

"hik" (Azkevorat) und "hai" (Verneinung) sind zu "haik" zusammengewachsen:
Dote haik hotikeat batzuk. = Den Mann beißt der Hund nicht. / Der Mann wird nicht vom Hund gebissen.
...sondern von der Schlange:
Dote haik hotikeat batzuk, hik serbeta.
...sondern die Schlange wird vom Hund gebissen:
Dote haik hotikeat batzuk, serbeta hik.


Nächste Seite: 200-Meter-Kraulen der Zombies: Anwendung des Umkehrfalls


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 28.07.2013 um 15 Uhr 27