Neaskadiu seminar internetuv / Online-Kurs Neuskadisch

 

Seminar internetuv / Online-Kurs

Die folgenden Texte erklären einige typische Eigenheiten der neuskadischen Sprache (und damit auch der deutschen). Damit Sie gleich Gelegenheit zum Lernen haben, wurden die Erklärungen zu den Bilden nicht übersetzt.


Eine Insel Zweibergemit: Wortverbindungen
Sie haben gerade behauptet, etwas wie "Konzernbetriebsratssitzungsprotokoll" würde keine andere Sprache können. Da protestiert Ihr Zuhörer: Er hätte "hikazboldotizlar" herausgefunden, daß das nicht stimmt!


Frau Fritz und Herr Beate: Menschen- und Wortgeschlechter
Das Angebot war perfekt: Der deutsche und der neuskadische Geschäftsmann waren am Punkt, ihre Visitenkarten auszutauschen. Der Skadier meinte, er hätte nur eine rein neuskadische, der Deutsche meinte nur, egal - so tauschten sie dann. Schwer zu sagen, wer komischer kuckte: Fritz oder Beate?


Einen Cognacs, bitte: Wortgeschlechter "ti" und "ak"
Abends in der Bar ist Ihnen nach einem Cognac. Sie winken dem Wirt und bestellen freundlich: "Koniak, derrutez!" Wenn der Wirt wenig Zeit hat, stellt er Ihnen einfach zwei hin. Wenn er aber viel Zeit hat, wird er fragen, wieviele. Sagen Sie bloß nicht, einen!


Schwarz-braun ist die Haselnuß: Zwitterwörter
Ihre neuskadischen Zuhörer wollen unbedingt ein typisch deutsches Lied von Ihnen. Na gut, wenn es dem Nationalansehen hilft! Sie denken an den Hit von Heino und tragen eine notdürftig übersetzte Version vor. Und was hören Sie? Den Kommentar: Das Lied ist selbst die größte Haselnuß!


Alle meine Ouzo-Enten: Vorsilben
Fragen Sie mal nach dem Kinderlied mit den Enten: "Aber natürlich kennen wir das! Ok' uzo-kalatziz..." Uzo?! Was machen die mit den Enten? Werden die besoffen gemacht oder zu Geflügelgyros zerhackstückt?


Der Hai ist nicht weiß: Verneinung von Verben
Sehen Sie sich den "Weißen Hai" in neuskadischer Synchronisation an! Sie werden das Wort "hai" öfter hören als in der deutschen. Was ist los? Ist das Wort in beiden Sprachen gleich? Nein, auf dem Cover steht groß "Horrek iliria". Haben Sie versehentlich die japanische Version erwischt?


Der Schuh des Manitu: Der Abhängefall
Vielleicht finden Sie in der Videothek den Film "Manitu ohako" - eindeutig "Der Schuh des Manitu" - und dann fragen Sie sich, ob Manitu in Neuskadisch einen Nachnamen hat.


Alle Macht den Sozialisten: Verschachtelte Abhängefälle
Im letzten Kapitel haben Sie erfahren, wo der Abhängefall überall steht und wie man daraus Ketten bilden kann. Dann übersetzen Sie mal diesen lebensnahen Satz: "Alle Kraft der Verwirklichung der Beschlüsse des 8. Parteitags der sozialistischen Einheitspartei Deutschlands!"


Mann beißt Hund: Der Umkehrfall
Geben Sie Skadiern einen Anlaß, übers Ausland zu lachen und dabei ausnahmsweise nicht über Sie: Erzählen Sie von den Formen des lateinischen Passivs. Die einen lachen, die anderen fragen nur zurück: Was ist denn ein Passiv?


200-Meter-Kraulen der Zombies: Anwendung des Umkehrfalls
Das hatten Sie sich nicht vorgestellt. Sie erzählen unter Aufbietung aller Neuskadisch-Kenntnisse, nach so einer Katastrophe würden überall Leichen schwimmen. Und dann lachen Ihre Zuhörer! Da erzählen Sie solch todernste Dinge - und die denken nur an "tzombiz" und "horroru filmiz"!


Was Katzen wünschen: Satzbau
Neuskadisch ist eine Sprache, in der man Sätze oft genauer formulieren muß. Dann muß man wissen, wie man trotzdem einen verständlichen und klangschönen Satz hinbekommt. Aber das ist möglich.


Ein entschiedenes Vielleicht: Ja und Nein
Wenn Sie am Bäckerstand sehen, daß da nur noch zwei Brötchen im Korb liegen, dann fragen Sie mal: "Haben Sie noch vier Brötchen?" - "Jein." - "Dann nehm ich die."


Nur du, du, du allein: Verstärkte Personalpronomen
Sie haben Ihrer Urlaubsbekanntschaft doch oft genug gesagt, "ich liebe dich"! Glaubt die das immer noch nicht?


Ich gehe mit meiner Laterne: Das doppelte mit
Sie kennen das Kinderlied: "Ich gehe mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir". Jetzt singen Sie das aber mal etwas anders: "Ich schieße mit meiner Pistole..."


We are the champions: Ein- und ausschließendes Wir
Nach dem Pokalfinale. Die Fans der Siegermannschaft feiern auf der Straße, singen den Queen-Hit von den Champions. Schön, daß sie eine Version in ihrer Landessprache haben. Hören Sie mal ganz genau zu. Warum singen die das manchmal anders? Sind die nur besoffen? Oder hat das was zu tun mit den anderen Fans, die sie beim Singen ansehen?


Wo der Daumen ist: Rechts und links
Sie fahren einen Hang hoch, da kommt Ihnen schnell ein Radfahrer entgegen. Hat der keine Bremse?! Er ruft Ihnen noch zu, "Ta kaline! Ta kaline!" Ach so: "nach links!" Also weichen Sie nach links aus. Rumms!





Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript
zuletzt am 28.07.2013 um 15 Uhr 27